Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Flucht vor der Polizei endete mit Unfall

von (Kommentare: 0)

- Symbolbild - Foto: Foerde.news

Neumünster  /  Am 08.09.2018, gegen 19.00 Uhr fiel einem Beamten des 1. Polizeirevier Neumünster in der Straße Am Klostergraben, in Neumünster ein Pkw auf, der als gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung des Pkw auf, der zunächst über den Großflecken, Holstenstraße, durch den Rencks Park, Ringstraße, Plöner Straße und danach durch die Stadtteile Ruthenberg, Gadeland und Wittorf flüchtete. Dabei wurden jegliche Verkehrsregeln missachtet und  z. T. andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

-Anzeige-

www.förde.news

Vom Krokamp aus wurde der Pkw nach links in die Altonaer Straße gelenkt. Dabei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und kollidierte mit einem Ampelmast an der Kreuzung. Die Insassen flüchteten danach zu Fuß. Der Pkw wurde beschlagnahmt. Neben den Ermittlungen zu dem Fahrzeugdiebstahl wird nun wegen Unfallflucht, Gefährdung der Straßenverkehrs sowie diverser Verkehrsverstöße ermittelt. Mögliche weitere Geschädigte, die am Abend des 08.09.2018 zwischen 19.00 Uhr und 19.12 Uhr z. B. auch gefährdet wurden oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Tel.-Nr.: 04321 9450 bei der Polizei in Neumünster zu melden.


---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück