Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Flensburger Blaulichttag wird erneut verschoben

von

Flensburg - Traurige und sinnvolle Entscheidung: Der Blaulichttag war sonst immer gut besucht. - Archivfoto: Thomsen

Eigentlich sollte es ein tolles Event für alle Freunde von Blaulicht und Martinshorn werden. Die Flensburger Bundespolizei hatte zusammen mit 24 weiteren Rettungs- und Hilfeleistungsorganisationen aus dem Raum Flensburg und aus Dänemark den mittlerweile 4. Blaulichttag in Flensburg geplant. Vom ASB bis zum Zoll wollten sich diese Organisationen erneut am Flensburger Hafen präsentieren. Auch fünf Institutionen wie Polizei, Zoll, Feuerwehr und Rettungsdienst aus Dänemark hätten ihr Equipment vorgeführt.

"Open-Ship" auf diversen Einsatzschiffen war ebenfalls geplant.

Jedoch sind alle Organisationen nun zu der Entscheidung gekommen, den Flensburger Blaulichttag, der bereits vom Jahr 2020 auf den 31. Juli 2021 verlegt wurde, ins Jahr 2022 zu verschieben.

"Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber wir können bei der Größe der Veranstaltung weder bei den Besuchern noch bei den Blaulichtorganisationen einen Ansteckungsfall verantworten", sagte Hanspeter Schwartz von der Bundespolizei.

Ein Termin für den Blaulichttag im Jahr 2022 wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 


Zurück