Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Feuerwehreinsatz nach Vandalismus im Parkhaus

von

Flensburg - Mehrere Jugendliche vor Ort sollen sich dem Vernehmen nach gegenseitig der Tat beschuldigt haben. - Fotos: Thomsen
Zu einer gemeldeten Rauchentwicklung musste am Freitagabend die Berufsfeuerwehr in das Parkhaus am Süderhofenden ausrücken. Auslöser für den Einsatz waren offenbar mehrere Sachbeschädigungen - die Polizei stellte die Personalien von mehreren Jugendlichen fest.
Gegen 19 Uhr hatten Zeugen den verdächtigen Rauch aus dem Parkhaus hinter dem ehemaligen Karstadt-Gebäude bemerkt und den Notruf gewählt.
Die wenig später eintreffenden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr konnten die Ursache schnell finden - im achten Stock des Treppenhauses brannte ein Kabelkanal an der Wand.
Diesen Brand konnten die Feuerwehrleute schnell mit einer Kübelspritze und wenig Wasser ablöschen. Daneben fanden sie allerdings noch weitere Sachbeschädigungen vor - in dem Treppenhaus lag auch ein komplett herausgebrochener und zerstörter Fensterflügel.
Die Polizei stellte während der Arbeiten an der Einsatzstelle die Personalien von mehreren anwesenden Jugendlichen statt. Diese sollen sich dem Vernehmen nach gegenseitig der Tat beschuldigt haben.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt. Die Polizeibeamten benachrichtigen nach Abschluss der Löscharbeiten den Hausmeister des Gebäudes, um das offenstehende Fenster zu sichern.
 

Zurück