Anzeige
Fricke Top Slider
Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Feuer zerstört mehrere Wohnungen in Neumünster

von

Der Schaden beläuft sich im sechsstelligen Bereich - Symbolfoto: Thomsen

Ein Feuer brach heute gegen 13.30 Uhr im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Warmstorfstraße aus. Laut Sönke Petersen, dem Pressesprecher der Polizeidirektion Neumünster, gab es keine Verletzten.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand eine Wohnung im Dachgeschoss bereits in Vollbrand. Trotz der dramatischen Situation gelang es den Rettern, alle Bewohner unversehrt zu evakuieren. „Dank des schnellen Handelns der Einsatzkräfte konnten schlimmere Folgen verhindert werden“, betonte Petersen.

Die Berufsfeuerwehr Neumünster rückte an und konnte das Feuer schnell bekämpfen.  Petersen erklärt: " Durch den massiven Wassereinsatz sind auch andere Wohnungen betroffen."

Die zukünftige Bewohnbarkeit des Gebäudes steht nun zur Debatte. "Die Stadtwerke nehmen derzeit eine Prüfung vor", so Petersen. Er deutete an, dass der Schaden, den das Feuer verursacht hat, vermutlich im hohen sechsstelligen Bereich liegt. Insbesondere die brandbetroffene Wohnung im Dachgeschoss sei unrettbar verloren.

Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch im Gange. „Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns noch keine konkreten Informationen zur Ursache des Brands vor“, schloss der Pressesprecher.

 

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück