Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Erneute Bombendrohung am Flensburger Bahnhof

von (Kommentare: 0)

Flensburg –  Bereits vor rund drei Wochen musste die Polizei zum Flensburger Bahnhof ausrücken. Der Grund dafür war, wie am Dienstagabend eine Bombendrohung. Dieses Mal war es jedoch kein Paket.

-Anzeige-

www.förde.news

Am Dienstagabend wurde der Zug, kommend aus Kiel nach Flensburg evakuiert. Im Regionalzug hatte ein Fahrgast auf einem Tisch eine bedenkliche Botschaft gefunden. Auf dem Tisch war der Satz „Hier ist eine Bombe im Zug nach Flensburg“ geschrieben und ein Sitz mit einem Kreuz markiert worden. Daraufhin setze der Fahrgast das Zugpersonal in Kenntnis, welches sofort die Polizei informiert hat.

Der Zug und der Flensburger Bahnhof wurden evakuiert und abgesperrt. Polizeispürhunde durchsuchten den Zug, fanden aber zum Glück nichts.  

Nun fragt die Bundespolizei, ob jemand etwas gesehen hat. Der oder die Täter, haben den Tisch und den Sitz im hinteren Bereich des Zuges, nahe der Zugtoilette beschmiert, und die Botschaft hinterlassen.

-Anzeige-

www.förde.news

Zeugen werden gebeten sich unter: 0461 3132-0 zu melden.

Der Einsatz war nach rund 70 Minuten beendet. Bereits vor drei Wochen war ein größerer Polizeieinsatz am Bahnhof. Damals wurde ein verdächtiges Paket gefunden, welches sich zum Glück aller als Kalorienbombe entpuppte. Es waren Kuchen und Muffins im Paket enthalten. Diese wurden vernichtet


---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück