Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Erneute Bombendrohung am Flensburger Bahnhof

von (Kommentare: 0)

- Symbolbild - Foto: Foerde.news

Am Montagabend wurde gegen 1745 Uhr eine Bombendrohung auf dem Spiegel in dem Zug von Kiel nach Flensburg gefunden.

-Anzeige-

Wie der Pressesprecher der Bundespolizei Hanspeter Schwartz erklärte, wurde auf dem Spiegel der Zug Toilette die Botschaft gefunden:"Unter dem Sitz mit einer bestimmten Nummer befindet sich eine Bombe". Darauf hin wurde der Zug sowie die Bahnhofshalle evakuiert. Es wurden keine Personen mehr in den Bahnhof gelassen, so Schwartz weiter zu unserer Redaktion.

"Der Zug wurde durchsucht, es wurde weder genannte Sitz noch die Bombe gefunden",teilte uns der Pressesprecher mit.

Der Bahnhof wurde nach rund 30 Minuten für die Bahnreisenden wieder geöffnet.

Der Einsatz wurde gegen 1815 Uhr beendet.

Erst am 2. Juli wurde ein Zug wegen einer Bombendrohung durchsucht. In dem Fall wurde ebenfalls nichts gefunden.

 


---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück