Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B200

von (Kommentare: 0)

Der Fahrer des Suzukis kam in den Gegenverkehr - Fotos: Iwersen
Handewitt/ iwe - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 200 zwischen Wanderup und Flensburg sind am Freitagmorgen drei Menschen verletzt worden. Ein Auto war in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Wagen zusammengestoßen.
Nach ersten Ermittlungen war der Fahrer eines Suzuki Vitara mit seiner Beifahrerin in Richtung Flensburg unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache zwischen Altholzkrug und der A7 auf die Gegenseite geriet.
Dort stieß er mit dem entgegenkommenden VW Golf Cabrio einer Frau zusammen.
-Anzeige-

www.förde.news

Unfallzeugen wählten den Notruf, woraufhin vier Rettungswagen, der Notarzt und die Freiwilligen Feuerwehren Weding und Handewitt alarmiert wurden.
Während die Fahrerin des VW Golf mit leichten Blessuren davon kam wurden die Insassen des Suzuki schwer verletzt. Der Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden, da er im Fahrzeug eingeschlossen war.
Alle Verletzten wurden nach einer Erstversorgung in die Notaufnahme eingeliefert.
Die B200 wurde nach dem Unfall voll gesperrt. Voraussichtlich wird die Sperrung noch mehrere Stunden andauern, da durch den anhaltenden Regen die auslaufenden Betriebsstoffe der Unfallwagen großflächig verteilt worden sind. Die Fahrbahn muss im
Bereich der Unfallstelle durch eine Spezialfirma gereinigt werden.
Beide total beschädigten Autos wurden durch Abschleppunternehmen abtransportiert.

---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück