Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Defekter Kamin: Feuerwehr rettet Frau aus völlig verqualmtem Haus in Glücksburg

von

Auch der Feuerwehr öffnete die ältere Bewohnerin die Tür nicht - Fotos: Thomsen

Glücksburg - In der Straße Blocksberg in Glücksburg kam es am Dienstagabend zu einem Feuerwehreinsatz. Ein defekter Kamin hatte das ganze Haus verraucht.
Laut piepende Rauchmelder in einem Haus in der Straße Blocksberg haben am Dienstagabend zuerst die Nachbarn in Sorge versetzt. Da die Bewohnerin nicht öffnete, alarmierten diese die Polizei. Doch als die Beamten eintrafen um nach dem Rechten zu sehen, ließ die Bewohnerin auch noch die Jalousien am Haus herunter. Da die Rauchentwicklung im Haus deutlich zu erkennen war, handelten die Polizisten sofort und forderten Feuerwehr und Rettungsdienst an.
Doch auch der Feuerwehr öffnete die ältere Bewohnerin nicht die Tür. „Letztlich kam uns ein Nachbar zur Hilfe, der einen Zugang zum Haus kannte“, erklärte Gemeindewehrführer Robert Renk. Der Nachbar konnte den Rettern die Haustür öffnen. „Wir sind dann sofort in das zunehmend verqualmte Haus vorgedrungen und haben die verunsicherte Bewohnerin ins Freie gebracht“, ergänzt Renk.
Dort wurde sie von der inzwischen eingetroffenen Besatzung eines Rettungswagens und einem Notarzt untersucht.
In der Zwischenzeit lokalisierte die Feuerwehr auch die Quelle für die Rauchentwicklung in dem Haus. „Die Frau hatte den Kamin entzündet, dieser hatte aber offensichtlich eine Fehlfunktion“, so Robert Renk. Dadurch konnte der Rauch nicht durch den Schornstein abziehen, sondern sammelte sich im Gebäude.
Um die Rauchentwicklung zu stoppen räumten die Feuerwehrleute das Brandgut aus dem Kamin und brachten dieses in Blechmulden nach draußen. Dort wurde der Kamininhalt abgelöscht.
„Anschließend haben wir mit einem Überdrucklüfter den Qualm wieder aus dem Haus gedrückt“, erklärt Renk die weiteren Maßnahmen.
Da die medizinische Untersuchung der Bewohnerin keine Verletzungen ergeben hatte, konnte sich nach Abschluss der Maßnahmen der Feuerwehr in ihr Haus zurückkehren.
Ein Schaden ist durch die Fehlfunktion des Kamins nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden. Die Rettungskräfte  konnten den Einsatz nach rund einer Stunde wieder beenden.

Zurück