Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Bundespolizei stoppt alkoholisierten E-Scooterfahrer

von

Flensburg - Dem 18-Jährigen droht ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. - Foto: Bundespolizei Flensburg

Am Samstagmorgen fiel einer Bundespolizeistreife in Bahnhofsnähe ein E-Scooter, auf dem zwei Personen standen, auf. Das Gefährt fuhr in Schlangenlinien und die Beamten stoppten die Personen gefahrenabwehrend. Der Mitfahrer flüchtete sofort.

Die Beamten nahmen Alkoholgeruch wahr und führten einen Atemalkoholtest bei dem Fahrer durch. Das Ergebnis: 1,56 Promille (siehe Bild). Aufgrund des Alkoholkonsums wurde dem 18-Jährigen die Weiterfahrt untersagt.

Eine Streife des 1. Polizeireviers wurde hinzugerufen. Diese veranlasste eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus.

Dem 18-Jährigen droht ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Zurück