Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Bundespolizei stellt Drogen bei Jugendlichen sicher

von

Neumünster - Die drei 15, 16 und 20-Jährigen stritten erst den Besitz von Betäubungsmitteln ab - Symbolfoto

Bereits am Freitagabend fielen Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster drei junge Männer am Bahnsteig 3 beim Rauchen eines Joints auf. Beim Annähern durch die Beamten stieg diesen ein starker Cannabisgeruch in die Nase.

Die drei 15, 16 und 20-Jährigen stritten erst den Besitz von Betäubungsmitteln ab. Besonders der 20-Jährige Mann verhielt sich äußerst uneinsichtig und unkooperativ. Nach eingehendem Vorwurf und Belehrung durch die Polizisten händigten schließlich alle drei Marihuana bzw. eine Feinwaage sowie eine Marihuanamühle (Grinder) an die Beamten aus.

Die Drogen samt Utensilien wurden sichergestellt und gegen die jungen Männer Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen von ihren Erziehungsberechtigten von der Dienststelle abgeholt.


Zurück