Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Brandserie in Harrislee geht weiter: Müllcontainer brannte im Wiesenkamp lichterloh

von

Wieder musste die Feuerwehr am Donnerstagabend zum Wiesenkamp ausrücken - Fotos: Thomsen

Nachdem es in Harrislee rund drei Wochen ruhiger geworden ist, wurde die Feuerwehr am Donnerstagabend wieder alarmiert. Im Wiesenkamp brannte ein Müllcontainer.

In Harrislee wurden die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Harrislee am Donnerstagabend gegen 21:10 Uhr zu einem Müllcontainerbrand gerufen. Die Straße war den Freiwilligen nicht unbekannt. Denn im Wiesenkamp kam es in diesem Jahr schon mehrfach zu Brandstiftungen.
„Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Container für Papier bereits lichterloh“, teilte der Gemeindewehrführer Tim Borchardt mit.
Das nebenstehende Haus war nicht von dem Brand betroffen, da zum einem die Feuerwehr schnell vor Ort war, aber auch der Unterstand rund 2 Meter vom Haus entfernt steht.

Die Einsatzstelle befindet sich nur eine Straße zu dem Hochhaus in der Hohe Mark 16 entfernt. Dort brannten immer wieder Kellerräume, Fahrräder oder auch Müllcontainer. Am 12. Oktober wurde die Feuerwehr zuletzt zu dem Hochhauses gerufen. Es brannte an der Lampe im Fahrstuhl.

Im Wiesenkamp brannte es zuletzt am 22. September 2022, dort brannte ebenfalls ein Container für Papierreste.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück