Anzeige
Fricke Top Slider
Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Bombendrohung an zwei Schulen in Neumünster

von

Ein Strafverfahren wegen der Androhung von Straftaten wurde eingeleitet. - Symbolfoto: Thomsen

Neumünster - Am Donnerstag gegen 11.45 Uhr wurde der Polizei eine Bombendrohung an zwei Schulen in Neumünster bekannt, diese waren per Email bei den jeweiligen Schulen eingegangen.

Es handelt sich hierbei um die Grund-und Gemeinschaftsschule in der Dorfstraße in Neumünster Einfeld und um die IGS Brachenfeld in dem Pestalozziweg in Neumünster. Zur Sicherheit der Schüler wurden beide Schulen durch Einsatzkräfte geräumt.

Eine Bewertung der durch E Mails eingegangenen Schreiben durch Experten der Polizei ergab, dass derzeit keine Anhaltspunkte für eine konkrete Gefährdung vorliegen.

Ein Strafverfahren wegen der Androhung von Straftaten wurde eingeleitet.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück