Anzeige
Fricke Top Slider
Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

B199: Drei Verletzte nach missglücktem Abbiegemanöver

von

Die Fahrerin eines der Fahrzeuge musste ins Krankenhaus zu weiteren Untersuchungen gebracht werden - Foto:Iwersen

Flensburg/ iwe - Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte sowie zwei Autos mit Totalschaden - so lautet die vorläufige Bilanz eines Autounfalls an der Kreuzung B199/Schottweg am Freitagabend.

-Anzeige-

www.förde.news

Nach den Erkenntnissen der Polizei wollte die Fahrerin eines Toyota aus dem Schottweg kommend die B199 in Richtung Engelsby überqueren. Zeitgleich beabsichtigte die Fahrerin eines VW Beetle aus der Gegenrichtung kommend nach links auf die Bundesstraße in Richtung Innenstadt einzubiegen. Dabei übersah sie vermutlich den vorfahrtberechtigten Toyota und prallte in die Fahrerseite des Kleinwagens.

Der Unfall geschah genau gegenüber der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Engelsby, die gerade ihren Übungsabend abhielt und durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam wurden. Die Einsatzkräfte besetzten sofort ein Löschfahrzeug, sicherten die Unfallstelle ab und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Während die beiden Insassen des VW mit einem Schock nur leichte Verletzungen erlitten, musste die Fahrerin des Toyota an der Unfallstelle notärztlich versorgt und anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

-Anzeige-

www.förde.news

Die B199 musste im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein erheblicher Rückstau. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

www.förde.news

Nach den Erkenntnissen der Polizei wollte die Fahrerin eines Toyota aus dem Schottweg kommend die B199 in Richtung Engelsby überqueren. Zeitgleich beabsichtigte die Fahrerin eines VW Beetle aus der Gegenrichtung kommend nach links auf die Bundesstraße in Richtung Innenstadt einzubiegen. Dabei übersah sie vermutlich den vorfahrtberechtigten Toyota und prallte in die Fahrerseite des Kleinwagens.

Der Unfall geschah genau gegenüber der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Engelsby, die gerade ihren Übungsabend abhielt und durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam wurden. Die Einsatzkräfte besetzten sofort ein Löschfahrzeug, sicherten die Unfallstelle ab und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Während die beiden Insassen des VW mit einem Schock nur leichte Verletzungen erlitten, musste die Fahrerin des Toyota an der Unfallstelle notärztlich versorgt und anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

-Anzeige-

www.förde.news

Die B199 musste im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein erheblicher Rückstau. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

-->

Zurück