Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

B199: Drei Verletzte bei Auffahrunfall

von

Flensburg - Durch den Unfall kam es in beiden Fahrtrichtungen zu Staubildungen - Fotos: Thomsen
Ein Unfall mit drei beteiligten Autos hat auf der B199 am Montagmorgen für einen langen Stau im Berufsverkehr gesorgt. Drei Menschen wurden leicht verletzt.
Nach den Ermittlungen der Polizei musste der Fahrer eines Audi, der stadteinwärts unterwegs war, kurz hinter der Kreuzung Quakenweg / B200 vermutlich verkehrsbedingt abbremsen. Sowohl der direkt hinter ihm fahrende VW Fox als auch ein darauffolgender Fiat Panda fuhren auf den Audi auf.
Unfallzeugen verständigten Polizei und Rettungsdienst. Zur Absicherung der Unfallstelle wurde auch ein Hilfeleistungs-Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr alarmiert.
Sowohl die beiden Insassen des VW als auch der Fahrer des Fiat wurden mit leichten Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert.
Während der Rettungsarbeiten und des anschließenden Abschleppvorgangs der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge sperrte die Polizei beide Fahrspuren in Richtung Innenstadt und leitete den Verkehr über die Gegenspur an der Unfallstelle vorbei.
Dadurch kam es im Berufsverkehr zu einem erheblichen Rückstau in beide Richtungen, von der auch der Verkehr an der Abfahrt Zentrum der B200 betroffen war.

Zurück