Anzeige
Fricke Top Slider
Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Autofahrer übersteht schweren Unfall nahezu unverletzt

von

Der F0hrer konnte bei dem Unfall nahe zu unverletzt aus dem Farhrzeug geborgen werden

Flensburg/ iwe - Obwohl er sich mit seinem Auto überschlug und darin eingeschlossen wurde, blieb ein 34 Jahre alter Mann bei dem Unfall am Sonntagvormittag auf der B200 nahezu unverletzt.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Autofahrer mit seinem Mazda MX5 an der Auffahrt "Rude" auf die Westumgehung in Richtung Dänemark auffahren. Im Kurvenbereich geriet er dann auf die Bankette und verlor die Kontrolle über sein Cabriolet. Der Wagen überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach in einem Entwässerungsgraben liegen.

Da der Mann sich nicht selbst befreien konnte, wurden Rettungswagen, Notarzt und die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Flensburg-Innenstadt zur Unfallstelle alarmiert.

Die Retter mussten zunächst mit Schaufeln das Erdreich an der Fahrerseite des Wagens entfernen. Anschließend wurde die Tür mit einem Spreizer geöffnet und der Fahrer befreit.

Er wurde zur Kontrolle in die Notaufnahme eingeliefert, blieb nach einer ersten Einschätzung jedoch bis auf kleinere Blessuren unverletzt.

Weniger glimpflich endete der Unfall für sein Auto: Das Cabrio erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück