Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Auto prallt gegen Baum: Fahrer schwer verletzt

von

Glücksburg - Der schwer verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht - Fotos: Thomsen
Nach einem schweren Verkehrsunfall musste die Uferstraße zwischen Glücksburg und Meierwik am Montagabend voll gesperrt werden. Der Fahrer eines VW war aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
 
Nach ersten Erkenntnissen war der Mann mit seinem VW Polo gegen 18 Uhr auf der Uferstraße in Richtung Flensburg unterwegs. Aus bisher nicht geklärten Gründen kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.
 
Der Fahrer war nach dem Unfall in dem stark deformierten Kleinwagen eingeschlossen. Der Aufprall geschah mit so großer Wucht, dass der Motorblock nach Angaben der Feuerwehr bis in die Fahrgastzelle geschoben wurde. Der Fahrer wurde von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Glücksburg und der zur Unterstützung ebenfalls alarmierten Berufsfeuerwehr Flensburg sowie der Bundeswehr-Feuerwehr aus dem nahegelegenen Marine-Hauptquartier mittels schwerem Rettungsgerät aus seiner misslichen Lage befreit. Dazu mussten die Retter die Fahrerseite des Dreitürers großflächig aufschneiden, um den Mann schonend zu retten. Zudem musste der VW abgestützt werden, da er genau an einem Abhang zum Stehen gekommen war.
Anschließend wurde der Autofahrer nach einer Erstversorgung mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert.
Die Uferstraße war während der Arbeiten an der Unfallstelle in beide Richtungen voll gesperrt. Ein Sachverständiger wurde noch zur Klärung des Unfallhergangs hin zu gerufen. Ein Abschleppwagen musste das total beschädigte Auto verladen und abtransportieren.

Zurück