Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Auto prallt bei Stolk mit Lastzug zusammen: Beide Fahrer verletzt

von

Durch den Zusammenstoß überschlug sich das Auto, kam von der Straße ab und blieb auf dem Dach neben der Straße liegen. - Fotos: Jasper Hentschel

Stolk - Am Ortsausgang von Stolk auf der Landesstraße 28 hat sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei der Kollision zwischen einem Auto und einem Lastzug wurden zwei Menschen verletzt.
Zahlreiche Rettungskräfte mussten am Donnerstagmorgen auf die Landesstraße zwischen Stolk und Böklund im Verlauf der L28 ausrücken. Dort war es gegen 5.40 Uhr zu einem schweren Unfall zwischen einem Sattelzug und einem Auto gekommen.
Bislang konnte die Polizei nur mitteilen, dass der mit Futtermitteln beladene Lastzug eines Landhandels auf der Landesstraße in Richtung Böklund unterwegs war. Im Bereich des Ortsausgangs von Stolk kam es dann aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Kollision mit einem Hyundai i30, der ebenso wie der Lastzug nur mit dem Fahrer besetzt war.
Durch den Zusammenstoß überschlug sich das Auto, kam von der Straße ab und blieb auf dem Dach neben der Straße liegen. Auch der Fahrer des Futtermittel-Lasters konnte seinen Vierzigtonner nicht mehr auf der Straße halten. Er kam ebenfalls von der Fahrbahn ab, wobei sich die Zugmaschine ins Erdreich eingrub.
Zunächst war unklar, ob der Fahrer des Hyundai in seinem Wagen eingeklemmt ist. Daher wurden neben mehreren Rettungswagen und einem Notarzt auch die Freiwilligen Feuerwehren Stolk, Böklund und Neuberend an den Unfallort alarmiert.
Letztlich konnte der Autofahrer aber ohne technisches Gerät mit Hilfe der Einsatzkräfte seinen auf dem Kopf liegenden Wagen selbst verlassen. Er wurde mit vermutlich leichten Blessuren in ein Krankenhaus eingeliefert. Mit einem weiteren Rettungswagen wurde auch der Fahrer des Lastzuges in die Notaufnahme gebracht. Er hatte durch den Zusammenstoß einen Schock erlitten.
Seit dem Unfall ist die L28 zwischen Stolk und Böklund in beiden Richtungen voll gesperrt. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist bislang noch nicht bekannt. Sowohl für das Auto als auch den Lastwagen sind Bergungsunternhemen angefordert. Erst nachdem beide Fahrzeuge abgeschleppt sind, kann die Straße wieder freigegeben werden.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück