Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Auto fährt nach Zusammenstoß Böschung hinauf: Fahrer verletzt

von

Flensburg/ iwe – Bei einem Verkehrsunfall auf der Osttangente ist am Montagabend der Fahrer eines Skoda verletzt worden. Er war an der Kreuzung Adelbylund mit einem VW Multivan zusammengestoßen und anschließend die Böschung hinaufgefahren.

-Anzeige-

www.förde.news

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Fahrer des VW-Busses von der Osttangente nach links in Richtung Adelbylund abbiegen. Nach eigenen Angaben zeigte die Ampel für ihn grün, als mitten im Abbiegevorgang plötzlich der Skoda aus Richtung Mürwik kommend in die Kreuzung einfuhr und den VW rammte.

Der Kleinbus blieb daraufhin schwer beschädigt auf der Straße stehen, während der Fahrer des Skoda die Kontrolle über seinen Wagen verlor und auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung den Böschungswall einer Fußgängerbrücke hinauffuhr. Erst dort kam der Wagen zum Stehen.

-Anzeige-

www.förde.news

Der von Unfallzeugen alarmierte Rettungsdienst versorgte den Mann aus dem Skoda und lieferte ihn mit leichten Verletzungen in die Notaufnahme ein. Der Fahrer des VW hingegen blieb unverletzt. Die Berufsfeuerwehr sicherte die Unfallstelle mit einem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug ab und reinigte die Straße von Trümmerteilen.

-Anzeige-

www.förde.news

Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Kreuzung war im Bereich der Unfallstelle teilweise gesperrt.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

www.förde.news

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Fahrer des VW-Busses von der Osttangente nach links in Richtung Adelbylund abbiegen. Nach eigenen Angaben zeigte die Ampel für ihn grün, als mitten im Abbiegevorgang plötzlich der Skoda aus Richtung Mürwik kommend in die Kreuzung einfuhr und den VW rammte.

Der Kleinbus blieb daraufhin schwer beschädigt auf der Straße stehen, während der Fahrer des Skoda die Kontrolle über seinen Wagen verlor und auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung den Böschungswall einer Fußgängerbrücke hinauffuhr. Erst dort kam der Wagen zum Stehen.

-Anzeige-

www.förde.news

Der von Unfallzeugen alarmierte Rettungsdienst versorgte den Mann aus dem Skoda und lieferte ihn mit leichten Verletzungen in die Notaufnahme ein. Der Fahrer des VW hingegen blieb unverletzt. Die Berufsfeuerwehr sicherte die Unfallstelle mit einem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug ab und reinigte die Straße von Trümmerteilen.

-Anzeige-

www.förde.news

Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Kreuzung war im Bereich der Unfallstelle teilweise gesperrt.

-->

Zurück