Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Aufwändige Suche nach brennendem Mülleimer in Harrislee

von

In dem Mülleimer fanden die Feuerwehrleute qualmendes Zeitungspapier. - Foto: Thomsen

Harrislee -

Nachdem die Feuerwehr bereits am Freitagabend im Frösleeweg auf Flensburger Stadtgebiet brennende Müllcontainer löschen musste, kam es am Montagabend erneut zu einem Einsatz. Dieses Mal brannte es wenige hundert Meter entfernt auf Harrisleer Gemeindegebiet.

Gegen 20.40 Uhr meldeten Anwohner eine brennende Mülltonne im Alt Frösleer Weg.

Als die Feuerwehr eintraf, fand sie an der angegebenen Adresse aber kein Feuer. Lediglich leichter Brandgeruch war wahrnehmbar.

Daher entschieden sich die Feuerwehrleute zu einer genaueren Absuche der Umgebung zwischen der Bundesstraße 200 und dem Lachsbach. Dazu teilten sich die Einsatzkräfte auf. Ein Teil der Feuerwehrleute kontrollierte die nahegelegene Tennishalle während weitere Einsatzkräfte in den Ostlandring fuhren.

Von dort aus konnten sie dann die Quelle des Brandgeruchs ausfindig machen: Im Puschenweg, der nur zu Fuß zu erreichen ist, qualmte es aus einem Abfallbehälter direkt neben einem Spielplatz.

In dem Mülleimer fanden die Feuerwehrleute qualmendes Zeitungspapier.

Löscharbeiten an dem Mülleimer aus Edelstahl waren allerdings nicht mehr erforderlich, da das Feuer bereits von selbst fast erloschen war. Eine weitere Gefahr bestand auch nicht, da es sich um einen Abfalleimer aus Edelstahl handelte.

Nach rund einer halben Stunde konnten die Feuerwehrleute den Einsatz wieder beenden.

 


Zurück