Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Acht Verletzte nach Wohnungsbrand

von (Kommentare: 0)

Feuer in der Friesischen Straße in Flensburg sorgte für einen Stundenlangen Einsatz der Feuerwehren - Fotos: Iwersen

Flensburg/ iwe - Großeinsatz für die Rettungskräfte am frühen Donnerstagabend in der Innenstadt: Nachdem im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen war, mussten 13 Menschen aus dem Haus gerettet werden. Acht von ihnen wurden verletzt.

-Anzeige-


Auch neun Katzen wurden aus dem verqualmten Haus gerettet.
Der Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Friesischen Straße wurde der Rettungsleitstelle gegen 17 Uhr gemeldet. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr eintraf, brannte eine zum Hinterhof gelegene Wohnung im Erdgeschoss bereits lichterloh. Giftiger Brandqualm hatte sich in den Treppenraum ausgebreitet, sodass die Mieter der darüber liegenden Wohnungen teilweise von der Feuerwehr gerettet werden mussten.

-Anzeige-


Insgesamt acht Bewohner wurden mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes in die Notaufnahme eingeliefert.
Aufgrund der massiven Brandausbreitung in der Wohnung mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr auch den Keller und die darüber liegenden Wohnungen auf Glutnester kontrollieren. Die direkt vom Brand betroffene Wohnung brannte vollständig aus. Ob die anderen Wohnungen noch bewohnbar sind stand bei Abschluss der Löscharbeiten noch nicht fest.
Im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt, vier Rettungswagen und ein Notarzt sowie mehrere Streifenwagen, die die Friesische Straße zwischen Schützenkuhle und Am Pferdewasser sperrten.


---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück