www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

250.000 Liter Wasser ausgelaufen - Feuerwehr Harrislee und THW im Pumpeinsatz.

von

Harrislee - Das Technische Hilfswerk rückte mit drei Pumpen an, die jeweils eine Leistung von 1.600 Liter pro Minute haben - Fotos: Sörensen
Seit den frühen Sonntagmorgenstunden sind Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Harrislee und des THW Ov Flensburg am Schwimmbad in der Gemeinde im Pumpeinsatz.
 
Gegen kurz vor 11 Uhr hatte ein Verantwortlicher den Schaden bemerkt. Nach ersten Erkenntnissen waren im Technikraum des Bades die Wasserhebepumpen ausgefallen, dadurch liefen rund 250 Kubikmeter Wasser unkontrolliert in den Kellerbereich aus.
 
Der entstandene Schaden lässt sich derzeit noch nicht abschätzen.
 

Routinekontrolle und Wartung: 

"Das Bad sollte in der kommenden Woche einer turnusmäßigen Routinekontrolle unterzogen werden", berichtet Schwimmmeister Jürgen Steingräber von der Gemeinde Harrislee am Sonntag.
 
"Wir hatten bereits das Abpumpen des Wassers in einem unter dem Gebäude verbauten Großtank eingeleitet, aus noch nicht geklärten Gründen ist es zu einem Stromausfall gekommen, die Hebepumpen hatten somit keine Funktion mehr.
 
Rund 250 Kubikmeter Wasser sind dadurch in den Keller des Bades ausgelaufen, Teile der technischen Anlage stehen unter Wasser", so Steingräber.
 

THW unterstützt:

Die Harrisleer Feuerwehren haben am Mittag das Technische Hilfswerk aus Flensburg um Unterstützung bei den Lenzarbeiten gebeten. Gegen 14 Uhr trafen zwei weitere Großpumpen an der Schwimmhalle am Holmberg ein. Das THW konnte mit drei Pumpen, die jeweils 1.600 Liter pro Minute leisten können, schnell aushelfen. So konnte die Feuerwehren gegen 15:30 Uhr den Einsatzort verlassen, um den Brandschutz in der Gemeinde sichern zu stellen. Das Technische Hilfswerk rückt laut dem Zugführer Nils Seidel gegen 16:30 Uhr wieder ein.
 
 

Zurück