Folge uns auf Instagram und Facebook

Wieder 48 Stunden Busstreik – alle drei Teilnetze im Kreis können betroffen sein

von

Kreis Schleswig-Flensburg - Es kann zu Einschränkungen in allen drei Teilnetzen kommen, insbesondere der Schüler*innenverkehr und Pendler*innen können betroffen sein. - Symbolfoto: Thomsen

Dem Kreis liegt eine Information der Gewerkschaft Verdi vor, nachdem diese zu einem Warnstreik im ÖPNV in Schleswig-Holstein aufgerufen hat. Hiervon kann auch der Busverkehr im Kreis Schleswig-Flensburg betroffen sein. Der Warnstreik soll 48 Stunden dauern und wurde kurzfristig für Montag, den 19.09.2022 Dienstbeginn bis einschließlich Dienstag, den 20.09.2022 Dienstende angekündigt.

Es kann zu Einschränkungen in allen drei Teilnetzen kommen, insbesondere der Schüler*innenverkehr und Pendler*innen können betroffen sein.

Aktiv-Bus:

Betroffen sind auch Stadtbuslinien, da die Beschäftigten Aktiv-Bus Subunternehmen nach diesem Tarif bezahlt werden.

Weiter äußert sich Aktiv-Bus dazu, dass eigene Personal ist nicht betroffen, da dieser Tarifvertrag bereits Anfang des Jahres erfolgreich abgeschlossen wurde. Für die Linien, die von Ausfällen betroffen sind, wurden Streikfahrpläne erstellt.

Für die Stadtbuslinien gilt:

Bitte beachten Sie:

  • Die Sonderfahrpläne sind verkürzt dargestellt, selbstverständlich halten die Busse an allen Unterwegshaltestellen, wenn nicht anders angegeben.
  • Auf den stattfindenden Fahrten kann es durch die erhöhte Fahrgastzahl zu Verspätungen kommen.
  • In den gängigen Auskunftssystemen werden trotz des Streiks die regulären Fahrplandaten dargestellt werden. Bitte nutzen Sie für Auskünfte daher unbedingt die Streikfahrpläne.
  • Wir werden diese Seite bei kurzfristigen Änderungen umgehend aktualisieren. Bitte prüfen Sie daher ggf. vor Fahrtantritt noch einmal, ob wir Aktualisierungen vorgenommen haben.

Aktiv-Bus könne die Entwicklung der Tarifverhandlungen weder abschätzen noch beeinflussen. Von Aktiv-Bus heißt es: Wir bedauern die entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten um Ihr Verständnis.

Zu Beeinträchtigungen bei Regionalbus-Linien informieren Sie sich bitte bei den Regionalbus-Unternehmen.

Weitere Informationen stehen auf der Homepage der NAH.SH unter https://www.nah.sh/, der NAH.SH-App und den Internetseiten der Verkehrsunternehmen Autokraft www.autokraft.de und den Verkehrsbetrieben Schleswig-Flensburg www.vsf-gmbh.com zur Verfügung.


Zurück