Folge uns auf Instagram und Facebook

Nach monatelanger Sperrung: Ab morgen wieder freie Fahrt auf der L317

von

Oeversee - Momentan finden auf allen drei Bauabschnitten noch letzte Restarbeiten statt - Fotos: Iwersen

Nachdem der Termin für die Freigabe des ersten und zweiten Bauabschnittes wegen Verzögerungen bei der Sanierung teilweise mehrfach verschoben werden musste, ist es nun soweit: Ab Freitagnachmittag kann der Verkehr auf der L317 zwischen dem Kreisverkehr Süderschmedeby und Oeversee wieder rollen.

Wie der Landesbetrieb Verkehr (LBV-SH) auf Anfrage mitteilt, sind die ersten drei Bauabschnitte fertiggestellt und werden morgen (10. Dezember) ab 14 Uhr wieder freigegeben.

Der erste Bauabschnitt zwischen Süderschmedeby und Frörupsand war bereits seit dem 27. Juli voll gesperrt. Dort kam es durch Probleme mit dem Untergrund zu einer insgesamt dreimonatigen Verzögerung - denn eigentlich sollte dieser Abschnitt schon seit Mitte September wieder befahrbar sein.

Momentan finden auf allen drei Bauabschnitten noch letzte Restarbeiten statt: Markierungen werden aufgebracht, die Randstreifen mit Mutterboden aufgefüllt und Lastwagen transportieren Baumaterial ab.

Auch nach der Freigabe kann es abschnittsweise für die Ausführung kleinerer Arbeiten zu leichten Einschränkungen kommen. So konnte der LBV beispielsweise nicht ausschließen, dass das Tempo auf der Strecke stellenweise noch auf 30 km/h gedrosselt werden muss.

Für Autofahrer herrscht ab morgen mehrere Monate lang freie Fahrt zwischen Süderschmedeby (Kreisverkehr L15/L193) und der Flensburger Stadtgrenze, obwohl die Komplettsanierung der Straße noch nicht abgeschlossen ist.

„Nach Fertigstellung der ersten drei Bauabschnitte geht die Baustelle in die Winterpause“, wie die Behörde erklärt.

Frühestens im März sollen die Arbeiten je nach Witterungslage wieder aufgenommen werden und von Oeversee aus in Richtung Norden fortgesetzt werden. Auch dort sollen, bis zur Kreuzung Ochsenweg in Jarplund, Fahrbahn und Unterbau der Straße komplett erneuert werden. Die komplette Sanierung der Strecke soll bis Ende August nächsten Jahres andauern.


Zurück